Auf diesen Seiten präsentiere ich was ich im Laufe der Jahre zum Thema Bodhrán erarbeitet habe. Gerne könnt Ihr hier stöbern und mir Tipps zur Verbesserung senden, Euch inspirieren lassen. Zu der Zeit in der ich mit dem Bodhránspielen anfing, gab es nur begrenzt Informationen zu dieser sehr faszinierenden Trommel. Das hat mich motiviert hier Abhilfe zu schaffen. Jahre später hat sich viel getan und es gibt reichlich Infos. Die Idee das Instrument auch in anderen Kontexten als nur Irish Folk einzusetzen treibt mich weiter an. Gerne werde ich hier missverstanden: Ich liebe irische Musik, aber korrespondierend ist es doch spannend Einflüsse anderer Länder hier mit einzuweben. Inzwischen wird die Bodhrán durchaus auch im Jazz eingesetzt, in Filmmusik, in der Autowerbung etc... das spricht für die Klangfülle und die Flexibilität des Instruments. Die Notation und die anderen Hilfsmittel, die ich beschreibend einsetze kommen aus verschiedenen Quellen: Weltperkussion, iranischer Trommelei und indischer Vokalnotationen. All das eher lautmalerisch so eingesetzt, dass man sich Rhythmen leichter erarbeiten kann...